Kunst & Architektur

Castell Art Weekends

CASTELL ART WEEKEND

15. – 17. SEPTEMBER 2017

BETWEEN CIRCLES AND TIME

Castell Art Weekend heisst: Neues über Kunst erfahren, spannende Künstler persönlich kennen lernen, anregende Gespräche führen und ein im Bau befndliches Museum besuchen... Dieses Jahr mit dabei sind Judith Albert (1969, CH), Video- und Installationskünstlerin, Simon Starling (1967, UK), Konzeptkünstler und Turner Prize Gewinner 2005, Dr. Katharina Ammann, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA), Zürich und Fritz Hauser (1953, CH), Schlagzeug und Perkussion.

Flyer mit Programm


hier buchen

Simon Starling

Aus einer Tonne Erz gewinnt man gerade soviel Platin, dass man fünf Fotografien der Mine herstellen kann, aus welcher der Rohstoff gewonnen wurde. Den Künstler Simon Starling (UK, 1967) interessiert das Sichtbarmachen von solchen Zusammenhängen, von Kreisläufen, Energie, Material, Arbeitskraft. Dies gelingt ihm mittels transformierter Dinge oder ungewöhnlicher Reisen. Simon Starling hat 2005 den Turner Prize erhalten und arbeitet zurzeit an einem spannenden Projekt für die Natur- und Kunsthistorischen Museen in St. Gallen.
www.themoderninstitute.com/artists/simon-starling

Judith Albert

Der Oberkörper einer Frau. Vom Krug in ihrer Hand fliesst Milch in eine Schüssel. Endlos. Die Künstlerin Judith Albert (CH, 1969) wie immer einzige Protagonistin in ihrem Video. «Zwischen der Zeit» heisst es und verweist auf ein Werk von Vermeer. 
Judith Albert beschäftigt sich in ihren Videoarbeiten und Installationen mit Aspekten von Zeit, Raum und Körper. Der Atemlosigkeit unseres Lebens setzt sie «stilllebenhaftes» Verweilen und allmähliche oder kaum sichtbare Veränderungen entgegen. Sie mag das feine Spiel mit Planung und Zufälligkeit, Entstehen und Vergehen und verlässt sich auf das nicht Voraussehbare und den günstigen Augenblick. Neben ihren eindrücklichen Videoarbeiten hat Judith Albert zusammen mit Gery Hofer auch zahlreiche Kunst-am-Bau-Projekte realisiert: So beispielsweise die Neugestaltung des Innenraumes der St. Ursen-Kathedrale in Solothurn. 2016 war sie Gewinnerin des Innerschweizer Kulturpreises und im Frühling 2018 wird sie in einer Einzelausstellung im Kunstmuseum Solothurn gezeigt.
www.judithalbert.ch

Fritz Hauser

Der Künstler Fritz Hauser (1953, CH) ist über Europa hinaus eine Schlüsselfigur in der Entwicklung des Schlagzeugs vom Rhythmusgerät zum Instrument. Seine Konzertreisen – als Solist und mit diversen Ensembles – führen ihn durch die ganze Welt. Einzigartig sind auch seine spartenübergreifenden Arbeiten und Klanginstallationen (u.a. Therme Vals, Fondation van Gogh, Arles).
www.fritzhauser.ch

Kunst erleben

Im Hotel Castell finden immer wieder Art Weekends mit hoch dotierten Künstlern statt. Diese werden von Besitzer und Kunstkenner Ruedi Bechtler persönlich kuratiert. An den Castell Art Weekends können Sie aus erster Hand Neues über Kunst erfahren, spannende Künstler persönlich kennen lernen, anregende Gespräche führen, Kontakte knüpfen, Kunst und einzigartige Bauten in direkter Umgebung von Zuoz besuchen. Nicht selten führen die Performances und künstlerischen Interventionen zu bleibenden Kunstwerken, die das Castell bereichern.

 

Folgende Künstler haben anlässlich eines Art Weekends oder eines anderen Kunstanlasses bereits das Hotel Castell besucht: Roman Signer, Carsten Höller, Pipilotti Rist alleine und zusammen mit Gabrielle Hächler, Tadashi Kawamata, Ben van Berkel, Johanna Dahm, Laurende Weiner, Liam Gillik, Sarah Morris, John Baldessari, Simon Starling, Erwin Wurm, Chantal Michel, Olaf Breuning, Nicolas Party, Tobias Madison, Katharina Grosse, Elodie Pong, Tezuka, Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger, Nic Hess, Martin Senn, Tilo Hoffmann, George Steinmann, Maria Loboda, Mark Dion, Dara Sherwood (Liste nicht vollständig, Reihenfolge zufällig).

Kunst im Castell

ART WEEKEND ARCHIV

Kippenberger "20 Jahre später"

06.–08. MÄRZ 2017

Blogbeitrag von Heiko Claas und Nicole Busing im
Daremag.de

THE CULTURE OF NATURE

23.–25. SEPTEMBER 2016

Castell Art Weekend heisst: Neues über Kunst erfahren, spannende Künstler persönlich kennenlernen, anregende Gespräche führen, Kontakte knüpfen, Kunst und einzigartige Bauten in und um Zuoz und die neue Installation «Surrli» von Fischli/Weiss in S-chanf besuchen.
Die Werke der eingeladenen Künstler werfen Fragen auf: Wie beeinflussen unsere Bilder und Ideen von «Natur und des vermeintlich Natürlichen» unser Weltbild und unser Verhalten? Wo knüpft Kunst auf nützliche oder konkrete, utopische oder avantgardistische Weise an? Kann Kunst einen Beitrag leisten für eine zukunftsfähige Welt?

Flyer herunterladen